Tätowierer, Piercer Wien Seite 4

Mark Kuntner

1050 Wien, Schönbrunner Straße 79

Tätowierer, Tattoos in Reinprechtsdorf / Wien V Margareten / 1050 Wien / Wien 5. Bezirk / Wien

Stefan Foster

1050 Wien, Schönbrunner Straße 79

Tätowierer, Tattoos in Reinprechtsdorf / Wien V Margareten / 1050 Wien / Wien 5. Bezirk / Wien

Nicole Paiha

1210 Wien, Brünner Straße 26-32

Permanent-Makeup, Piercerin, Piercing in Floridsdorf / Wien XXI Floridsdorf / 1210 Wien / Wien 21. Bezirk / Wien

Andrew David Hinton

1060 Wien, Laimgrubengasse 4

Tätowierer, Tattoos in Mariahilf / Wien VI Mariahilf / 1060 Wien / Wien 6. Bezirk / Wien

Natascha Köck

1150 Wien, Gablenzgasse 17

Permanent-Makeup, Tätowiererin, Tattoos in Neulerchenfeld / Wien XV Rudolfsheim-Fünfhaus / 1150 Wien / Wien 15. Bezirk / Wien

Stefan Hauenschild

1060 Wien, Amerlingstraße 13

Tätowierer, Tattoos in Mariahilf / Wien VI Mariahilf / 1060 Wien / Wien 6. Bezirk / Wien

Veronika Kleedorfer

1120 Wien, Wolfganggasse 56

Tätowiererin, Tattoos in Fünfhaus / Wien XII Meidling / 1120 Wien / Wien 12 Bezirk / Wien

Declan Maynes

1070 Wien, Kirchengasse 3

Tätowierer, Tattoos, Piercer, Piercing, Filmproduktion, Multimediaproduktion in Laimgrube / Wien VII Neubau / 1070 Wien / Wien 7. Bezirk / Wien

Andre Alexandre Breton

1070 Wien, Kirchengasse 3

Tätowierer, Tattoos in Laimgrube / Wien VII Neubau / 1070 Wien / Wien 7. Bezirk / Wien

Marcus Nowotny

1050 Wien, Schönbrunner Straße 88

Tätowierer, Tattoos in Hundsturm / Wien V Margareten / 1050 Wien / Wien 5. Bezirk / Wien

Piercer und Piercerinnen

bringen Schmuckstücke sogenannte Piercings an verschiedenen Körperstellen - wie z.B. Bauchnabel, Augenbrauen, Lippen, Zunge, Ohren, Nase, Brustwarzen und teilweise im Genitalbereich - an. Dazu stechen sie Löcher an entsprechender Stelle und bringen Körperschmuck wie z.B. Ohrringe an. Oft wird das Piercen als Nebentätigkeit von Tätowierern durchgeführt.

Tätowierungen oder Tattoos

- also ein Motiv, das mit Tinte oder anderen Farbmitteln in die Haut eingebracht wird - hatten ursprünglich im Westen das Stigma des Matrosen oder Sträflings, erfreuen sich aber spätestens seit den 1990er Jahren größerer Beliebtheit. Was vorwiegend als Ausdruck einer Jugendkultur begann, die auch Piercing und Branding umfasst, ist heute in breiten Gesellschaftsschichten vorzufinden. Zahlreiche Prominente, die sich öffentlich mit Tätowierungen zeigten, trugen zu einer zunehmenden Akzeptanz bei.