Vera Elisabeth Giebelhauser

Grinzinger Allee 17
1190 Wien

Gemeinde Wien 19., Döbling im Bezirk Wien 19. Bezirk im Bundesland Wien in Österreich


Allgemeine Information zu Fußpflegerin, Permanent-Makeup, Visagistin, Tätowiererin, Tattoos, Piercerin, Piercing, Friseurin in Unterdöbling / Wien XIX Döbling / 1190 Wien / Wien 19. Bezirk / Wien

In der podologischen Fußpflege sollte ausschließlich mit desinfizierten und steril eingeschweißten Instrumenten gearbeitet werden. Die Fußpflegerin ist im Bereich der Körperpflege mit der Pflege der Füße, Zehen und Zehennägel sowie der Beine befasst. Bei der Pediküre werden im Wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen entfernt.

Mit einem permanent Make-up brauchen sie weniger Zeit für das tägliche Schminken. Lippliner – Lippen - Kontur formen, vergrößern oder verkleinern. Ein Conture Make-up hat je nach Hauttyp und Alter eine Haltbarkeit von 3-5 Jahren.

Mit den richtigen Schminktipps verleihen sie ihrem Aussehen mehr Ausdruck. Im Mittelpunkt der Ausbildung von Visagisten steht die Kosmetikausbildung, verschiedene Schminktechniken, Grundkenntnisse der Hautanalyse und das Setzen von Akzenten. Der Make up artist verhilft Künstlern zu einem bühnen- oder filmreifen Aussehen.

Das individuelle Tattoodesign kann am besten ein professioneller Tätowierer umsetzen. Um sich tätowieren lassen zu können, muß man in Österreich 18 Jahre, also volljährig sein. Tätowieren ist eine Lebenseinstellung.

Meistens erfolgt das Piercen mit einer Venenverweilkanüle. Führen Sie Piercings niemals selbst durch - lassen sie den Fachmann ran! Piercing Studios bieten fachmännische Piercings.

Friseure geben Empfehlungen zur Haargestaltung und vertreiben meist auch Haarpflegeprodukte. Der Friseur, die Friseurin ist ein Fachmann für die Pflege des Kopfhaares und die Gestaltung der Frisur. Die Perücke lässt sich aus künstlichen oder echten Haaren herstellen.

Der Friseur schneidet, pflegt und gestaltet Haare und Frisuren von Damen, Herren, Jugendlichen und Kindern. Außerdem stellt er von hand Perücken her. Friseure beraten über typgerechte Frisuren und geeignete Haar- und Hautpflegeprodukte und setzen schließlich diese Wünsche um. Dabei verwenden Friseure Kämme, Scheren, Haartrockengeräte und kosmetischen Präparate. Zur KundInnenorientierung gehört auch das Eingehen auf individuelle Empfindungen, wie z.B. eine angenehme Wassertemperatur beim Waschen oder Föhntemperatur beim Trocknen.

Nagelstudios beschäftigen sich mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Nägel und Hände, sowie der Gestaltung und Verlängerung von Fingernägeln. Bei der Fußpflege werden im wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen entfernt (Hühneraugen). Die gewerbliche Fußpflege oder podologische Fußpflegebefasst sich auch mit der direkten Behandlungen der Füße. Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet. Das Gegenstück für die Hände ist die Maniküre, die sich oft in Nagelstudios mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Hände befasst.

Kosmetik will den menschlichen Körper verschönern und pflegen und ist abhängig vom jeweiligen Kulturverständnis. Viele kosmetische Produkte zielen darauf ab, die Alterung und die Begrenztheit des Körpers weniger sichtbar zu machen, und das Lebensgefühl zu steigern - eventuell auch soziales Prestige ausdrücken.

Tätowierer entwerfen und realisieren permanente Körperbemalungen, sogenannte Tattoos. Piercer versehen ihre Kunden mit perkutanem (durch die Haut gestochenem) Körperschmuck. Beides wird in Piercing- und/oder Tattoostudios gemacht, wobei besonders auf die Hygiene geachtet werden muss. Es gibt unterschiedliche Pierce- und Tätowiertechniken.