Nicole Sobotta

Gumpendorfer Straße 132/2/5
1060 Wien

Gemeinde Wien 6., Mariahilf im Bezirk Wien 6. Bezirk im Bundesland Wien in Österreich


Allgemeine Information zu Fotografin, Pressefotografin in Mariahilf / Wien VI Mariahilf / 1060 Wien / Wien 6. Bezirk / Wien

Durch Anhebung des ISO-Wertes bei Digitalkameras nimmt auch das Grundrauschen zu, und wird in Form des Farbrauschens und Helligkeitsrauschens sichtbar. Je nach Belichtungszeit kann eine Aufnahme aus der Hand scharf oder verwackelt, also unscharf werden - je länger die Belichtungszeit, umso größer die Gefahr. Über die Verschlusszeit (Belichtungszeit) können Bewegungen eingefroren werden, oder die Bewegung anhand von Unschärfe gezeigt werden.

Fotoreporter (Pressefotografen) sind häufig auch auf bestimmte Themen spezialisiert, z.B. auf Gesellschaftsfotografie (Prominente bei allen Anlässen), Naturereignisse, Kriegsberichterstattung oder lokale Nachrichten. Mit der Empfindlichkeit (größere ISO-Werte) erhöht sich auch das Rauschen im Bild - das Foto wird dadurch kontrastärmer und wirkt unscharf. Für ein korrekt belichtetes Bild ist eine gewisse Menge an Licht notwendig.

Die wesentlichen Arbeitsbereiche der Fotografen (früher Photographen) sind Porträtfotografie, Werbefotografie, Modefotografie, Tierfotografie, Landschaftsfotografie und als eigener Bereich die Pressefotografie. Dafür werden von Fotografen die unterschiedlichsten Kameras, Objektive und Blitzlichtanlagen verwendet. Fotografen arbeiten dabei mit unterschiedlichen Lichtsituationen (Tageslicht, Kunstlicht, Mischlicht, Blitzlicht) in Innenräumen und im Freien. Fotografinnen und Fotografen arbeiten in den Bereichen Werbe-, Mode- und Portraitfotografie, Reportage und Architekturfotografie. Wichtige Aspekte der modernen Fotografie sind die Bearbeitung des Bildmaterials am Computer. Weitere Bereiche mit unterschiedlichen Techniken (z.B. Mikro- oder Makrofotografie, Fluoreszenzfotografie) sind Wissenschaftsfotografie.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken