Dr. Zenka Penewa-Petrow

Hasenauerstraße 18/1/1
1190 Wien

Gemeinde Wien 19., Döbling im Bezirk Wien 19. Bezirk im Bundesland Wien in Österreich

Telefon: +43 1 368 34 01

Telefon: +43 676 413 91 12

Fax: +43 1 368 34 01 4

Mail: penewa­@­vienna­.at

  • Schmerztherapie
  • Gastroenterologie & Hepatologie
  • Depression
  • Ernährungsberatung, Ernährungscoaching, Ernährungs-Training
  • Akupunktmassage (APM)
  • Alkoholismus, Alkoholkrankheit
  • Allergietest, Allergiebehandlung
  • Beckenboden-Training
  • Besenreiser-Verödung
  • Bindegewebsmassage
  • Blutdruckmessung (24 Std.)
  • Blutegeln (Behandlung mit)
  • Chirurgie: ambulant
  • Collagen-Behandlung
  • EKG (24 Stunden-Messung)
  • Endokrinologie
  • Fruchtsäure-Peeling
  • Fußreflexzonen-Massage
  • Hämorrhoidenbehandlung
  • Helicobacter Test
  • Hypertonie
  • Inkontinenztherapie
  • Lasertherapie
  • Lichttherapie
  • Lymphdrainage, KPE
  • Melanomvorsorge, Muttermalbegutachtung
  • Misteltherapie
  • Narkose: OP-Freigaben
  • Rektoskopie
  • Substitutionstherapie, Hormonersatztherapie

Allgemeine Information zu Praktischer Arzt (Allgemeinmedizin) in Währing / Wien XIX Döbling / 1190 Wien / Wien 19. Bezirk / Wien

Schmerztherapie fasst alle therapeutischen Maßnahmen zusammen, die zu einer Reduktion von Schmerz führen. Die Gastroenterologie befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe (Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse). Hepatologie ist ein Teilgebiet davon, das die Physiologie und Patho(physio)logie der Leber und der Gallenwege sowie Diagnostik und Behandlung der Krankheiten dieser Organe umfasst. Die Depression im medizinischen Sinne ist eine psychische Erkrankung, die mit gedrückter Stimmung, Freud- und Interesselosigkeit sowie Antriebsarmut einhergeht.

Während Ernährungsberatung beim bereits Kranken angewendet wird, bedeutet Ernährungstraining (Ernährungscoaching) beim (noch) gesunden Menschen, gesunde Ernährungsweise zu erläutern und einzutrainieren. Akupunkt-Massage ist eine an die Tuina (chinesische Massageform) im weiteren Sinne angelehnte Behandlungstechnik, die im Gegensatz zur Akupunktur ohne Nadeln und damit ohne Verletzung der Haut auskommt. Die Alkoholkrankheit ist die Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Ethanol. In ihrem Verlauf können sich Beschaffung und Konsum von Alkohol zum lebensbestimmenden Inhalt entwickeln.

Als Allergie wird eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet. Als Standard zur Allergietestung werden zumeist Hauttests vorgenommen. Beckenbodengymnastik, dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren. Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.

Bei der Bindegewebsmassage handelt sich um eine manuelle Reiztherapie die mit tangentialen Zugreizen am subkutanen Bindegewebe ansetzt. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut und Faszientechnik zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt. Die Blutdruckmessung gibt Auskunft über den Druck in Blutgefäßen und liefert so wertvolle Informationen über die Funktion des menschlichen Herz-Kreislauf-Systems. Bei einer Langzeit-Blutdruckmessung wird der Blutdruck über einen Zeitraum von 24 Stunden regelmäßig gemessen und ein Blutdruck-Profil erstellt. Endokrinologie ist die "Lehre von den Hormonen".

Der Helicobacter-Test dient zum Nachweis einer Helicobacter-Besiedlung des Magens. Als Hypertonie bezeichnet man in der Medizin die Erhöhung eines Drucks oder einer Gewebespannung über die physiologische Norm hinaus. In den meisten Fällen ist mit "Hypertonie" der erhöhte Druck in Blutgefäßen gemeint. Die Misteltherapie ist die wissenschaftlich am besten dokumentierte komplementär-medizinische Begleitung zur klassischen onkologischen Krebstherapie.

Während Ernährungsberatung beim bereits Kranken angewendet wird, bedeutet Ernährungstraining (Ernährungscoaching) beim (noch) gesunden Menschen, gesunde Ernährungsweise zu erläutern und einzutrainieren.
Akupunkt-Massage ist eine an die Tuina (chinesische Massageform) im weiteren Sinne angelehnte Behandlungstechnik, die im Gegensatz zur Akupunktur ohne Nadeln und damit ohne Verletzung der Haut auskommt.
Die Alkoholkrankheit ist die Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Ethanol. In ihrem Verlauf können sich Beschaffung und Konsum von Alkohol zum lebensbestimmenden Inhalt entwickeln.
Als Allergie wird eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte und normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet. Als Standard zur Allergietestung werden zumeist Hauttests vorgenommen.
Beckenbodengymnastik, dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens zu trainieren.
Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.
Bei der Bindegewebsmassage handelt sich um eine manuelle Reiztherapie die mit tangentialen Zugreizen am subkutanen Bindegewebe ansetzt. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut und Faszientechnik zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt.
Die Blutdruckmessung gibt Auskunft über den Druck in Blutgefäßen und liefert so wertvolle Informationen über die Funktion des menschlichen Herz-Kreislauf-Systems. Bei einer Langzeit-Blutdruckmessung wird der Blutdruck über einen Zeitraum von 24 Stunden regelmäßig gemessen und ein Blutdruck-Profil erstellt.
Endokrinologie ist die "Lehre von den Hormonen".
Der Helicobacter-Test dient zum Nachweis einer Helicobacter-Besiedlung des Magens.
Als Hypertonie bezeichnet man in der Medizin die Erhöhung eines Drucks oder einer Gewebespannung über die physiologische Norm hinaus. In den meisten Fällen ist mit "Hypertonie" der erhöhte Druck in Blutgefäßen gemeint.
Die Misteltherapie ist die wissenschaftlich am besten dokumentierte komplementär-medizinische Begleitung zur klassischen onkologischen Krebstherapie.

Krankheit im Sinne des Sozialversicherungsrechts ist eine Störung des körperlichen oder seelischen Wohlbefindens, somit eine Abweichung von der Norm „Gesundheit“. Krankheit ist die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus. Der Übergang vom Arzt für Allgemeinmedizin zum fachärztlichen Spezialisten ist teilweise fließend.

Die wesentlichen Aufgaben des Arztes für Allgemeinmedizin (praktischer Arzt) liegt in der patientenorientierten Erkennung und Behandlung jeder Art von Erkrankungen, in der Vorsorge und Gesundheitsförderung, in der Früherkennung von Krankheiten, in der Behandlung lebensbedrohlicher Zustände, in der ärztlichen Betreuung chronisch kranker und alter Menschen, in der Erkennung und Behandlung von milieubedingten Schäden, in der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen sowie in der Integration der medizinischen, sozialen und psychischen Hilfen für die Kranken und in der Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Gebiete, Angehörigen anderer Gesundheitsberufe sowie mit Einrichtungen des Gesundheitswesens, insbesondere mit Krankenanstalten.

Das Aufgabengebiet des praktischen Arztes umfasst also den gesamten menschlichen Lebensbereich, die Krankheitserkennung und Krankenbehandlung sowie die Gesundheitsförderung aller Personen.