Dr. Thomas Elstner

  • Fortbildung DFP
  • Psychotherapeutische Medizin (Psy3)
  • Kinderneuropsychiatrie u. Jugendneuropsychiatrie
  • Neuropädiatrie

Allgemeine Information zu Kinderheilkunde / Jugendheilkunde, Kinderpsychiatrie / Jugendpsychiatrie, Psychotherapeut in Roßau / Wien IX Alsergrund / 1090 Wien / Wien 9. Bezirk / Wien

Im Beruf stehende Mediziner können ihre Fortbildung im Rahmen des kontinuierlichen Diplom-Fortbildungs-Programms (DFP) der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) absolvieren. Psychotherapeutische Kompetenz zur selbständigen und eigenverantwortlichen Durchführung von psychotherapeutischer Medizin einschließlich präventiver und rehabilitativer Maßnahmen. Die Kinderneuropsychiatrie und Jugendneuropsychiatrie befasst sich mit der Diagnose und Therapie von psychologischen Beeinträchtigungen (z.B. Depressionen, Lernschwäche) bei Kindern und Jugendlichen, die aus Nervenerkrankungen (z.B. Epilepsie) resultieren.

Neuropädiatrie oder Kinderneurologie befasst sich mit den Nervenkrankheiten bei Kindern - je nach Altersstufe in ganz unterschiedlichen Entwicklungs- bzw. Reifestadien.

Die Kinderneuropsychiatrie und Jugendneuropsychiatrie befasst sich mit der Diagnose und Therapie von psychologischen Beeinträchtigungen (z.B. Depressionen, Lernschwäche) bei Kindern und Jugendlichen, die aus Nervenerkrankungen (z.B. Epilepsie) resultieren.
Neuropädiatrie oder Kinderneurologie befasst sich mit den Nervenkrankheiten bei Kindern - je nach Altersstufe in ganz unterschiedlichen Entwicklungs- bzw. Reifestadien.

Psychotherapie ist die Behandlung von psychisch und psychosomatisch bedingten Krankheiten, Leidenszuständen und Verhaltensstörungen durch fundierte Methoden. In einer Psychotherapie geht es darum, die Patienten in ihrer Entwicklung und bei der Suche nach einer Problemlösung oder Veränderung zu begleiten. Die Psychotherapie ist ein Weg, psychisches Leiden und Verhaltensstörungen zu mindern oder zu heilen.

Die Kinder- und Jugendheilkunde umfasst die Erkennung und Behandlung aller körperlichen und seelischen Erkrankungen, Prävention, Schutzimpfungen, pädiatrische Intensivmedizin, Rehabilitation und Fürsorge im Kindes- und Jugendalter. Der Kinderarzt bzw. Jugenarzt behandelt im Allgemeinen Patienten von 3 Monaten bis zu 18 Jahren.

Die Kinder- und Jugendmedizin (früher auch Pädiatrie genannt) erstreckt sich über alle Teilgebiete der klinischen Medizin. Eine ihrer Besonderheiten ist die starke Betonung präventiver Medizin (Vorbeugung von Krankheiten und gesundheitlichen Komplikationen) wie in keinem anderen klinischen Fach.

Fachärzte für Psychiatrie sind für die Behandlung psychischer Störungen zuständig. Neurologen sind spezialisierte Fachärzte, die bei verschiedenen Problemen des zentralen und peripheren Nervensystems, des Muskelsystems und der Wirbelsäule helfen.

Die psychotherapeutische Medizin umfasst die Erkennung, psychotherapeutische Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Krankheiten und Leidenszuständen, an deren Verursachung psychosoziale und psychosomatische Faktoren einschließlich dadurch bedingter körperlich-seelischer Wechselwirkungen maßgeblich beteiligt sind.

Unter Psychotherapie versteht man eine Vielzahl psychologischer Methoden, die dazu verwendet werden, seelische und emotionale Störungen des Verhaltens zu behandeln. Im Rahmen eines Erstgesprächs erstellen Psychotherapeuten eine psychotherapeutische Diagnose. Sie setzen gemeinsam mit den Klienten Behandlungsziele, und erarbeiten damit einen Behandlungsplan. In Einzel- oder Gruppensitzungen und unter Anwendung verschiedener therapeutischer Methoden versuchen sie gemeinsam mit ihren Klienten, die Ursachen für bestimmte Probleme und Krisen zu erkennen und aufzulösen, oder Lösungswege für Entscheidungssituationen zu erarbeiten.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken