Dr. Peter Maria Graziadei

Brünner Straße 133/Stg. 1
1210 Wien

Gemeinde Wien 21., Floridsdorf im Bezirk Wien 21. Bezirk im Bundesland Wien in Österreich

Telefon: +43 1 292 51 09

Fax: +43 1 292 51 09 24

Mail: augenarzt­@­azj­.at

Web:

  • Fortbildung DFP
  • Schielbehandlung, Sehschule
  • Angiographie (Gefäßuntersuchung)
  • Bildschirmuntersuchung
  • Chirurgie mit Laser
  • Führerscheinuntersuchung
  • Glaukomdiagnostik (grüner Star)
  • Kontaktlinsen (Optiker, Anpassung)

Allgemeine Information zu Praktischer Arzt (Allgemeinmedizin), Augenheilkunde / Optometrie in Floridsdorf / Wien XXI Floridsdorf / 1210 Wien / Wien 21. Bezirk / Wien

Im Beruf stehende Mediziner können ihre Fortbildung im Rahmen des kontinuierlichen Diplom-Fortbildungs-Programms (DFP) der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) absolvieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Krank­heiten tut Schielen nicht weh. Meist ist nur die kosmetische Entstellung auffällig. Dennoch ist das Schielen eine ernst zu nehmende Erkrankung. Angiographie nennt man in der Medizin die Darstellung von Gefäßen, meist Blutgefäßen mittels diagnostischer Bildgebungsverfahren, beispielsweise Röntgen oder Magnetresonanztomografie (MRT).

Bevor man in einer Fahrschule die Führerscheinausbildung macht, sollte ein ärztliches Gutachten (Führerscheinuntersuchung) eingeholt werden, ob man überhaupt geeignet ist ein Kraftfahrzeug zu lenken.

Angiographie nennt man in der Medizin die Darstellung von Gefäßen, meist Blutgefäßen mittels diagnostischer Bildgebungsverfahren, beispielsweise Röntgen oder Magnetresonanztomografie (MRT).
Bevor man in einer Fahrschule die Führerscheinausbildung macht, sollte ein ärztliches Gutachten (Führerscheinuntersuchung) eingeholt werden, ob man überhaupt geeignet ist ein Kraftfahrzeug zu lenken.

Ein praktischer Arzt ist in der Früherkennung von Krankheiten geschult, in der Behandlung lebensbedrohlicher Zustände, sowie in der ärztlichen Betreuung chronisch kranker und alter Menschen. Wenn nötig, schreibt der "praktische Arzt" auch eine Überweisung zum Facharzt, zu einer speziellen Therapie bzw. ins Krankenhaus. Krankheit im Sinne des Sozialversicherungsrechts ist eine Störung des körperlichen oder seelischen Wohlbefindens, somit eine Abweichung von der Norm „Gesundheit“.

Die Augenheilkunde (Ophthalmologie) umfasst die Erkennung, Behandlung, Prävention und Heilung von Beschwerden und Krankheiten des Auges. Von Kindern mit Sehproblemen bis zu älteren Menschen mit altersbedingter Sehschwäche und Krankheiten ist der Augenarzt für alle Altersgruppen da.

Die wesentlichen Aufgaben des Arztes für Allgemeinmedizin (praktischer Arzt) liegt in der patientenorientierten Erkennung und Behandlung jeder Art von Erkrankungen, in der Vorsorge und Gesundheitsförderung, in der Früherkennung von Krankheiten, in der Behandlung lebensbedrohlicher Zustände, in der ärztlichen Betreuung chronisch kranker und alter Menschen, in der Erkennung und Behandlung von milieubedingten Schäden, in der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen sowie in der Integration der medizinischen, sozialen und psychischen Hilfen für die Kranken und in der Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Gebiete, Angehörigen anderer Gesundheitsberufe sowie mit Einrichtungen des Gesundheitswesens, insbesondere mit Krankenanstalten.

Das Aufgabengebiet des praktischen Arztes umfasst also den gesamten menschlichen Lebensbereich, die Krankheitserkennung und Krankenbehandlung sowie die Gesundheitsförderung aller Personen.