Dr. Michael-Georg Lilgenau

Kinderspitalgasse 10/17
1090 Wien

Gemeinde Wien 9., Alsergrund im Bezirk Wien 9. Bezirk im Bundesland Wien in Österreich

Telefon: +43 1 943 19 71

Telefon: +43 699 125 20 09 9

Mail: michael.lilgenau­@­chello­.at

Web:

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • Koloskopie (Darmspiegelung)
  • Angiologie (Gefäßdiagnostik)
  • Gastroenterologie & Hepatologie
  • Gefäßchirurgie
  • Besenreiser-Verödung
  • Chirurgie der Brust
  • Chirurgie der Hand
  • Chirurgie der Krampfadern
  • Chirurgie des Bauches
  • Chirurgie: ambulant
  • Endoskopie, endoskopische Eingriffe
  • Hämorrhoidenbehandlung
  • Laparoskopie (Bauchspiegelung)
  • operative Tätigkeit (fachspezifisch)
  • Proktologie
  • Rektoskopie
  • Schilddrüsenerkrankungen, -diagnostik
  • Sigmoidoskopie

Allgemeine Information zu Chirurgie in Alservorstadt / Wien IX Alsergrund / 1090 Wien / Wien 9. Bezirk / Wien

Die Gastroskopie, auch Magenspiegelung genannt, ist eine Methode zur Untersuchung des oberen Teils des Verdauungstrakts. Bei einer Koloskopie (Darmspiegelung) kann mittels eines Endoskops der gesamte Dickdarm untersucht und beurteilt werden. Angiologie ist die Lehre von den Blutgefässen, betreffend die Arterien, Venen sowie das Lymphgefässsystem. Die Internistische Angiologie befasst sich mit der Diagnose und Therapie von Gefässkrankheiten. Dabei wird natürlich auch versucht bereits die Entstehung von Herz-Kreislauferkrankungen zu verhindern (Primärprävention) oder zumindest ein Fortschreiten oder neuerliches Auftreten von Gefässproblemen hintanzuhalten (Sekundärprävention).

Die Gastroenterologie befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe (Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse). Hepatologie ist ein Teilgebiet davon, das die Physiologie und Patho(physio)logie der Leber und der Gallenwege sowie Diagnostik und Behandlung der Krankheiten dieser Organe umfasst. Gefäßchirurgie umfasst die konservative, endovaskuläre oder operative Behandlung der Blutgefäße, häufig durch Anlegen von Gefäßbypässen bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit oder Protheseneinlage bei Aneurysmen. Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.

Die Endoskopie ist ein optisches Untersuchungsverfahren, bei dem Hohlorgane (z.B. der Darm) oder Körperhöhlen mit einem Endoskop untersucht werden - gleichzeitig können auch Gewebeproben zur weiteren Analyse entnommen und auch minimal invasive Eingriffe durchgeführt werden. Die Sigmoidoskopie ("flexible Darmspiegelung") ist eine endoskopische Untersuchung des Mastdarms und des angrenzenden Krummdarms mittels flexiblem Sigmoidoskops.

Angiologie ist die Lehre von den Blutgefässen, betreffend die Arterien, Venen sowie das Lymphgefässsystem. Die Internistische Angiologie befasst sich mit der Diagnose und Therapie von Gefässkrankheiten. Dabei wird natürlich auch versucht bereits die Entstehung von Herz-Kreislauferkrankungen zu verhindern (Primärprävention) oder zumindest ein Fortschreiten oder neuerliches Auftreten von Gefässproblemen hintanzuhalten (Sekundärprävention).
Die Gastroenterologie befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe (Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse). Hepatologie ist ein Teilgebiet davon, das die Physiologie und Patho(physio)logie der Leber und der Gallenwege sowie Diagnostik und Behandlung der Krankheiten dieser Organe umfasst.
Gefäßchirurgie umfasst die konservative, endovaskuläre oder operative Behandlung der Blutgefäße, häufig durch Anlegen von Gefäßbypässen bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit oder Protheseneinlage bei Aneurysmen.
Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.
Die Endoskopie ist ein optisches Untersuchungsverfahren, bei dem Hohlorgane (z.B. der Darm) oder Körperhöhlen mit einem Endoskop untersucht werden - gleichzeitig können auch Gewebeproben zur weiteren Analyse entnommen und auch minimal invasive Eingriffe durchgeführt werden.
Die Sigmoidoskopie ("flexible Darmspiegelung") ist eine endoskopische Untersuchung des Mastdarms und des angrenzenden Krummdarms mittels flexiblem Sigmoidoskops.

Die Chirurgie umfasst die Erkennung und operative Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen sowie Voruntersuchungen, konservativen Behandlungsverfahren und ihre Nachsorge. Chirurgen entfernen kranke Organe vollständig (Ektomie) oder teilweise (Resektion), verstopfte Organsysteme werden wieder durchgängig gemacht, und es werden neue Organe oder Prothesen implantiert.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken