CRU Christine Ruckendorfer Projekt GmbH

Rahlgasse 5
1060 Wien

Gemeinde Wien 6., Mariahilf im Bezirk Wien 6. Bezirk im Bundesland Wien in Österreich


Allgemeine Information zu Fußpflege, Masseur, Massage, Kosmetik, Kosmetikstudio, Humanenergetiker, Sauna, Dampfbad, Immobilienmakler in Mariahilf / Wien VI Mariahilf / 1060 Wien / Wien 6. Bezirk / Wien

Fusspflegeberatung soll helfen, die Füsse vorbeugend zu schützen. Ein Fußbad kann auch bei Erkältungen helfen. Bei Fußpflegemitteln unterscheidet man medizinische Präparate, die gegen Fußprobleme helfen, und kosmetische Mittel die sich auf die Pflege der Haut und der Nägel beschränken.

"Masseure" unterstützen Ärzte bei ihrer therapeutischen Aufgabe und arbeiten meist nach ärztlicher Verordnung und Anweisung. Auch in der Osteopathie bedient sich der Therapeut zur Diagnose und Behandlung seiner Hände. Die Masseurin wendet bei ihren Patienten bzw. Kunden verschiedene Verfahren der physikalischen Therapie an.

Wie bei herkömmlicher Kosmetik hat Qualität auch bei Naturkosmetik (Kosmetik mit Naturprodukten) seinen Preis. Experten raten dazu, gleich einen cremigen oder flüssigen Lidschatten zu verwenden. Kosmetik trägt zur Verschönerung und zum Wohlbefinden bei.

Krankheit ist die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus. Sie kräftigen die Kondition und stärken die innere Körperstruktur. Humanenergetik schließt jede Form von Lebensenergie, Energielenkung und Energiefluss mit ein.

Nur im Dampfbad herrscht 100% Luftfeuchte, die sich wie ein Nebel auf die Haut legt. Ein Hammam ist ein Dampfbad, das man vor allem im arabischen Raum, im iranischen Kulturkreis und in der Türkei findet. Das Wort "Sauna" entstammt dem Finnischen, denn im hohen Norden ist diese Art des Schwitzbades mit anschließender Abkühlung weit verbreitet.

Ein Immobilienmakler bildet im Endeffekt das Bindeglied zwischen dem Angebot und der Nachfrage. Soll ein Objekt vermietet, verpachtet oder verkauft werden, verfassen die Immobilienmakler anhand entsprechender Informationen der Kunden eine detaillierte Objektbeschreibung. Das zusätzliche Fachwissen des Maklers bezüglich Kredite für die Immobilie schafft bei dem potentiellen Kunden vermehrtes Vertrauen.

Nagelstudios beschäftigen sich mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Nägel und Hände, sowie der Gestaltung und Verlängerung von Fingernägeln. Bei der Fußpflege werden im wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen entfernt (Hühneraugen). Die gewerbliche Fußpflege oder podologische Fußpflegebefasst sich auch mit der direkten Behandlungen der Füße. Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet. Das Gegenstück für die Hände ist die Maniküre, die sich oft in Nagelstudios mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Hände befasst.

Masseure führen zur Erhaltung des allgemeinen körperlichen Wohlbefindens und zu sportlichen Zwecken verschiedene Arten von Massagen durch. Gewerbliche Masseure dürfen nur den gesunden Körper behandeln. Daneben gibt es aber auch Medizinische Masseure und Heilmasseure, die unter Aufsicht bzw. auf Anordnung von Ärzten Heilmassagen durchführen dürfen.

Humanenergetiker und Humanenergetikerinnen

sind ExpertInnen im Energiefeld. Es geht darum, den Energiefluss der Menschen zu optimieren und dadurch eine Balance zu ermöglichen. Humanenergetiker verstehen sich als kompetente, seriöse Dienstleistungs-AnbieterInnen im Bereich der Gesundheitsförderung. Basis ist dabei das Drei-Ebenen-Model. Im energetischen Weltbild existiert jedes Lebewesen und jedes System nicht nur materiell – also körperlich -, sondern auch im feinstofflichen (nicht-materiellen) Bereich. Humanenergetikerinnen arbeiten großteils auf der feinstofflichen Ebene.

Kosmetik will den menschlichen Körper verschönern und pflegen und ist abhängig vom jeweiligen Kulturverständnis. Viele kosmetische Produkte zielen darauf ab, die Alterung und die Begrenztheit des Körpers weniger sichtbar zu machen, und das Lebensgefühl zu steigern - eventuell auch soziales Prestige ausdrücken.

Eine Sauna ist ein Raum (fast immer aus Holz), der mit einem speziellen Ofen beheizt wird, so dass die Insassen schwitzen. Es entstehen Temperaturen von 80 bis zu 100 Grad Celsius Die Luft in einer Sauna ist grundsätzlich eher trocken. Um die Luftfeuchtigkeit und damit die gefühlte Temperatur zu erhöhen, wird Wasser aufgegossen. Die Abfolge von Hitze mit dem anschließenden Kaltbad entspannt die Muskulatur und hat neben einigen physiologischen Effekten wie der Senkung des Blutdrucks, Anregung des Kreislaufs, des Stoffwechsels, des Immunsystems und der Atmung vor allem auch eine wohltuende Wirkung auf das subjektive Wohlbefinden.

Immobilienmakler vermitteln den Kauf, Verkauf und Tausch von bebauten und unbebauten Grundstücken (Realitäten), sowie Wohnungen und Geschäftsräumen. Immobilienmakler vermitteln auch Bestandsverträge (Mietverträge / Pachtverträge) über Immobilien, meist Wohnungen oder Geschäftsräume wie Lokale, Büroräume, Verkaufsräume, Lager und Werkstätten. Die grundsätzliche Aufgabe des Immobilienmaklers besteht in der Zusammenführung von Angebot und Nachfrage am Immobilienmarkt.